Resultate – Teil 2

 

In der nachfolgenden Tabelle eine zweite Liste erreichter Resultate.

Beschreibung

Wert

6.    Anstelle täglicher Wutausbrüche nur noch einen in zehn Jahren (ADHS); Erlernen des Lesens innerhalb von sechs Wochen (Legasthenie). 

Diese Resultate ergaben sich in der Familie des Firmengründers, nachdem die Resultate der regulären Behandlungen unzureichend waren. Der Mechanismus über den dies möglich wurde, ist über den Einsatz von Techniken für den Umgang mit Kapazitätsengpässen zu erklären. Eine dieser Techniken sehen wir, wenn Navigationsgeräte uns einen Umweg empfehlen um einen Stau zu vermeiden (siehe auch Frage 4). 

 

Während dies bekannte Techniken bei Ingenieurdisziplinen sind, stellte sich heraus, dass bei der Hirnforschung auf den Gebieten von ADHS, Legasthenie, Autismus und dergleichen mehr keine Forschungsberichte zu finden waren, die diese Kenntnisse eingesetzt haben. Anstelle dessen gab es Reaktionen wie „Interessant! Passt leider nicht in meine Disziplin“.

Über die On Mental Health Stiftung und das ‚Zorgdenkers Netwerk‘, ein Netzwerk auf dem Gebiet des Gesundheitswesens der Niederlande, stellte sich heraus, dass viele Betroffene ähnliche Erfahrungen gemacht haben, sowohl bei geistigen, als auch bei körperlichen Leiden.  

 

Die Möglichkeit durch bessere Therapien Milliarden €/$ einzusparen: Strukturell reduzierte Kosten durch reduzierten  Behandlungsbedarf, Reduzierung der auf geistige Leiden abgestimmten Schulprogramme, Zurückgang des Mobbings, des Vandalismus und der Kriminalität. 

Die Möglichkeit viel unnötiges Leiden zu vermeiden.

Ein Lösungsansatz zur schnellen und doch verantwortungsbewussten Identifizierung der besseren Therapien: Möglich über das in Teil 1 angegebene offene, nichtlineare Prozessmodell (siehe Kreisverkehr).

7. _ Enorme Quellen die darauf warten angesprochen zu werden um bessere Therapien zu finden und das Gesundheitssystem auch in der Zukunft bezahlbar zu machen.  

Quellen:

• Eine drastische Reduzierung der unnötigen Bürokratie und Komplexität.

• Das Kreieren von Freiheiten um innovative Projekte möglich zu machen: Menschen werden ermutigt innovative Projekte zu starten. Früher oder später werden sie mit solchen Hindernissen konfrontiert, dass sie festlaufen.  

• Unvoreingenommene Forschungsprojekte für alle resultatliefernden Therapien: Vor allem Therapien, die die nötigen Resultate geliefert haben, nachdem dies über die offiziellen Wege nicht gelungen ist.  

Weitere Informationen auf www.zorgdenkers.nl (leider nur auf Niederländisch).

 

Die Niederlande als Beispiel: Die Möglichkeit echte Einsparungen von €15 Milliarden pro Jahr zu erreichen. Dies ist möglich über den Abbau der unnötigen Bürokratie und Komplexität (totale Kosten des niederländischen Gesundheitssystems: €90 Milliarden pro Jahr).

Zusätzliche €2.5 bis €5 Milliarden an echten Einsparungen (Niederlande) durch einen zielorientierten Ansatz, der Therapien sucht, die die gewünschten Resultate geliefert haben, nachdem dies über den offiziellen Weg nicht gelungen ist.  

8.  _Ein Patent für die nächste Generation künstlicher Intelligenz (KI)  

Im Gegensatz zu der heutigen, auf der Mathematik aufbauenden KI, beruht dieser Ansatz auf den Architekturelementen des menschlichen Gehirns. Er funktioniert beinahe ohne die Mathematik. Dies ist nötig, weil, durch diese Architekturelemente, kein Spielraum für das Berechnen von mathematischen Formeln besteht.  

 

KI auf einem Niveau zwischen der heutigen KI und dem Niveau des menschlichen Gehirns.  

 

 

 Hat dies Ihr Interesse geweckt?

Sie können Eugen Oetringer gerne direkt ansprechen:

+31-78-644 0199 (Niederlande) oder info@comdys.com

.